06/2016: Judy Spellman & The Phavior Adelic – Ecletic Funk

Feiner Rhythm & Blues aus Deutschland

Weiter empfehlen:

Phavion Adelic - electric funkDie junge deutsche Musikszene lebt und schafft es immer wieder mit ausgezeichneten Produktionen auf sich aufmerksam zumachen – und das kreuz und quer durch die zahlreichen Musikstile. Auch in der deutschen Rhythm & Blues Szene macht ein junger Mann aus dem beschaulichen Neuss am Rhein auf sich aufmerksam. Die Rede ist von dem Mittzwanziger Fabio Nettekoven, der sich anschickt in der oberen Liga der deutschen Musikszene Fuß zufassen, dies als Gitarrist, Songwriter und Komponist.

Zur Zeit tourt er unter anderem mit dem Kölner Gitarristen und Sänger Richard Bargel & Dead Slow Stampede und macht so in der Bluesszene auf sich aufmerksam. Daneben ist er Mitglied bei Funkified Caribbean Meltingpot, einer fünfköpfigen Band die mit einer gelungenen Mischung aus den Stilelementen Caribbean Beat, Latin Soul, Afrobeat und Jazz-Funk aufwartet.

Und nun liegt sein erstes Meisterwerk vor – das aktuelle Album „Ecletic Funk„. Bereits die Geschichte der Bandgründung ist mehr als interessant. Mit knapp 20 Jahren macht Fabio Nettekoven Urlaub in New Orleans, einem der musikalischen Schmelztigel im Heimatland des Blues und Jazz. Hier lernt er die Tochter des US-amerikanischen Rhythm & Blues-Sänger Benny Spellman kennen, Gospel- und Jazzsängerin Judy Spellman. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und präsentieren nun gemeinsam ihr Album „Ecletic Funk“.

Herausgekommen ist ein abwechslungsreiches und sehr interessantes Album das bei weitem kein „reines“ Bluesalbum ist, wenn es das überhaupt gibt. Vielmehr gibt es eine hörenswerte Songmischung mit Elementen des Jazz, Soul, Latin – aufgebaut auf dem wesentlichen Musikstil nicht nur der Musikmetropole Lousiana’s, dem Blues.

Letztendlich ist „Ecletic Funk“ das beachtenswerte Ergebnis eines gelungenen Zusammenspiels des jungen deutschen Bandleaders Fabio Nettkoven, der stimmgewaltigen amerikanischen Sängerin Judy Spellman und dem hervorragenden Sound der neunköpfigen Band – besser geht es kaum.

Empfehlung: Ja – einfach reinhören und selber ein Urteil bilden. Entweder bei Soundcloud in den nächsten Wochen in den Sendungen „Big News Vol. 1-7″ bei BiG-Radio.

Phavion Adelic - electric funkAlbuminfo:
Titel: eclectic funk
Musiker:
Judy Spellman   voc
Fabio Nettekoven     g
Karlos Boes    sax
Thierry Jasmin-Banaré    b
Philipp Schug     tromb
Mickey Neher     dr
Kay Vester    perc
Martin Scholz     org/piano
Lars Kuklinski    tromp
Aufnahmestudio: Kornbrennerei Bröleck and Helga’s
Songs: 11
Gesamtspielzeit: 60min
Label: Phamosa Music

Playliste:
01.   Get Your Move On      4:12     (F.Nettekoven)
02.   Keep What You Kept for Me      4:42     (F.Nettekoven)
03.   Don’t Talk Me Over      4:37     (F.Nettekoven)
04.   Talk to Me      3:29     (F.Nettekoven)
05.   Sure I Know      4:49     (F.Nettekoven)
06.   Soulbowl ’70      4:35     (F.Nettekoven)
07.   Shrewsbury Beat      3:22     (F.Nettekoven(J.Spellman)
08.   No Matter What They Say     5:39     (F.Nettekoven)
09.   Like Being in Love      3:47     (F.Nettekoven)
10.   Goodman      4:38     (F.Nettekoven)
11.   Bond for Life      4:56     (F.Nettekoven)
12.   Soulshine      3:02     (F.Nettekoven)
13.   Reality Is Something Else      8:06     (F.Nettekoven)

Offizieller Trailer zum Album:


error: Content is protected !!