23. Festival Blues, Schmus & Apfelmus in Laubach/Oberhessen

Deutschands großes Bluesfest vom 26. bis 28. August 2016 - Größer, schöner und kein bißchen lauter

Weiter empfehlen:

Blues Schmuss 01

Laubach wird vom 26. bis 28. August 2016 zum dreiundzwanzigsten Mal Deutschlands Blueshauptstadt. Rund 30 Bands zelebrieren drei Tage lang den Blues – als Musik, als Lebensweise, als »Gefühl«. Mit Apfel-, Bauern- und Kunsthandwerkmarkt. 

Es ist vielleicht das größte Bluesfest in Deutschland und eventuell eines der ältesten, aber ganz bestimmt ist es das gesündeste Festival !!! Frische Luft im Schloßpark inmitten des hohen Vogelsbergs. Und Vitamine in fester und flüssiger Form: Apfelkuchen, Apfelbrei, Apfelmus und natürlich Apfelschnaps (=hess. Whisky!), Apfelwein und Apfelmost. Immer wenn die Äpfel reifen, dann kommt purer Blues nach Laubach. Hier trifft sich der Blues ! Mehr Blues geht nicht. 

Bei sommerlichen Temperaturen auf einer Decke im Schlossparkgrün der Musik lauschen und Flanieren durch die Budenstadt aus Infoständen und Apfel-, Bauern- und Kunsthandwerkmarkt . Spät abends geht es je nach Wetter weiter unter freiem Himmel, oder in den vier Musikzelten. „Nicht die Musik, sondern das Wetter machte den Unterschied zu den amerikanischen Vorbildern: Am Mississippi ist der Regen wärmer, aber dafür ist es in Chicago windiger“, schrieb einmal ein Journalist über das Festival im Oberhessichen Laubach. 

In diesem Jahr mit Bands, die in Deutschland den Blues hoch halten.

Eine Menge Musik für wenig Geld und darüber hinaus eine 70 Musiker umfassende Schau des gesamten Genres Blues bietet das Festival »Blues, Schmus & Apfelmus«! Unter dem Motto „Old but – but still Young“ werden jene Bands zu hören sein, die inzwischen auch die Jugend wieder begeistern!

 Ob Bluesharp mit dieterKropp und Boogie Woogie-Piano-Solisten; Bands, die sich überwiegend weißen Blues-Rockern verschrieben haben; dem Rhythm & Blues Chicagos Tribut zollen oder im Stile der 20-er-Jahre auf akustischen Instrumenten wie Dobro und Mandoline die Nähe der schwarzen Volksmusik Blues zur weißen Folk- und Countrymusic aufzeigten. Kult sind die Bluesbands, die aus der gesamten Republik ihre Texte in Mundart vortragen. 

Auch der Frankfurter Mundartdichters und Liedermacher Rainer Weisbecker ist  wieder zu Gast im Schlosspark von Laubach. Er präsentiert in seinem neuen Programm  einen unterhaltsamen Mix aus heiteren Mundartliedern, knackigem Blues, einfühlsamen Liebesballaden und Gedichten oder Anekdoten aus seinen zahlreichen Mundartbüchern. Die regionale Blues-Szene vertreten Die Rattlesnake Bluesband, die Red Bananas und Diegos Bluesband.

In diesem Jahr laden  mehrere Workshops zum Mitmachen ein:  Workshop Acoustic Blues Guitar – Country & Delta Blues Guitar (Andi Saitenhieb)  Hawaiin Lapsteel Guitar (Peter Funk) und Cajon – Das Schlagzeug in der Kiste (Markus Reich).

Delta- bis zum Chicago-Blues reicht die Palette. Eingerahmt wird das Musikprogramm nicht mit Whisky, sondern mit dem hessischen Nationalgetränk „Apfelwein“ und allem was der Apfel sonst schönes zu bieten hat. Apfelköniginnen und Könige aus der Bundesrepublik und dem angrenzenden Ausland finden sich zum Apfelweinanstich am Samstag abend in Laubach ein. Ein großer Apfelmarkt ist im Schlosspark aufgebaut und wer stilgerecht mit einem Oldtimertaktor (bis Baujahr 1981) anreist, der hat freien Eintritt zum Gesamtfestival an allen drei Tagen!

Insgesamt werden wieder etwa 18.000 Besucher erwartet. 

Nähere Informationen unter www.bluesschmusundapfelmus.de oder beim Tourismusbüro in Laubach unter Telefon 0 64 05 – 50 10 265

error: Content is protected !!