01/2016: Bonita & The Blues Shacks

Weiter empfehlen:

B.B.-the-Blues-Shacks-Bonita-2-1

Wenn es um den Rhythm & Blues in Deutschland geht gibt es keinen Weg an der Hildesheimer Band „B.B. & The Blues Shacks“ vorbei. Die Band hat sich nach mittlerweile 25 Jahren national und international einen hervorragenden Ruf erarbeitet haben, auf den Konzertbühnen und der Veröffentlichung von zahlreichen Studioalben.

Mit Ihrem letzten Album „businessmen“ bestätigte die Band rund um die Arlt-Brüder das feinster Rhythm & Blues geboten wurde. Mit ihrem aktuellen Album „Bonita & The Blues Shacks“ machen sie nun das „Gute Dutzend“ voll, denn es ist bereits ihre zwölfte Veröffentlichung. Und wie der Titel es verrät hat sich die Band eine sehens- und hörenswerte Verstärkung an Bord geholt.

Statt B.B. gibt es nun Bonita, aus einer nationalen fünfköpfigen Bandbesetzung wird ein internationales Sextett und statt Frontmann Michael Arlt übernimmt Bonita Niessen das Mikro vor der Band.

„Was lange währt wird gut“ – besser kann man das vorliegende Album nicht beschreiben. Die in Süd Afrika geborene Bonita Nissen war bereits auf dem Album „Come Along“ im Duett mit Michael Arlt auf einem Song zuhören. Mit ihrem ersten gemeinsamen Album setzen Bonita und die Blues Shacks nun einen mächtigen Meilenstein in der deutschen Bluesszene.

Bereits beim Opener hört man das die Chemie in der Besetzung stimmt. Nach einem Gitarrenintro von Andreas Arlt steigen Bonita und Michael Arlt in das erste Duett des Albums ein, Fabian Fritz setzt die ersten Akzente an seiner Orgel und die Rhythmusabteilung mit Henning Hauerken am Bass und Andre Werkmeister am Schlagzeug sorgten von Anfang an für den richtigen Groove der Band.

Ohne Zweifel gehört Michael Arlt mit seiner markanten und erfrischenden Stimme zu den besten männlichen „Rhythm & Blues“ Sängern – National und International. Und nun hat er mit Bonita Niessen seinen weiblichen Gegenpart gefunden. Mit Bonita’s Stimme starten die Blues Shacks ein Feuerwerk auf dem Album ab das sich hören lassen kann, Bonita kann einfach alles – Blues, Rhythm & Blues, Rock’n Roll und Soul.

Oder einfacher – Bonita & the Blues Shacks holen das gute alte „Motown Feeling“ in deutsche Wohnzimmer und Konzertsäle, besser geht es nicht.

Persönlich glaube ich das das erste gemeinsame Album von „Bonita & The Blues Shacks“ ein Glücksgriff für beide ist – und für den Bluesfan der sich dieses feine Album nachhause holt . Es gibt eine spielfreudige Band, gut arrangierte Songs und ein Duett das bestens zusammenpasst.

Dafür gibt es eine uneingeschränkte Kaufempfehlung, verbunden mit dem Hoffnung das der Finalsong „Never Let Me Go“ Wirklichkeit wird und es eine lange Zusammenarbeit von „Bonita & The Blues Shacks“ geben wird.

Michael Jungbluth
BiG Redaktion

_Layout-Trennlinie-01
B.B.-the-Blues-Shacks-Bonita-2-2Albuminfo:

Titel: Bonita & The Blues Shacks
Musiker:
Bonita Niessen    voc,
Michael Arlt     voc, harp
Andreas Arlt     g
Fabian Fritz      keys
Henning Hauerken    b
Andre Werkmeister  dr
Label: Crosscut Records (in-akustik)
Songs: 15
Gesamtspielzeit: 50min

Playliste:
01.   Don’t Call Me Babe    2:54
02.   Love Ain’t Never Hurt Nobody    3:34
03.   Turn The Lamps Down Low    3:24*
04.   You Keep Me Hanging On    3:11*
05.   This Little Girl’s Gone Rockin‘    1:52*
06.   Give Me Time    3:50*
07.   Sure Cure For The Blues   3:56
08.   You’re Driving Me Crazy    2:40
09.   I’ll Be There     2:44*
10.   Satisfy My Soul     4:23*
11.    Bad News     4:24
12.   I’m A Fool For You     2:50*
13.   Be Cool     3:19
14.   I’m Lonesome     3:40
15.   Never Let Me Go     2:46*

 * Anspieltipp

Layout - Trennlinie 01

Video CD-Release Tour

error: Content is protected !!