10/2015: Jochen Volpert 52.2 & 4.15 .

Weiter empfehlen:

CD - Volpert, Jochen - 52.2Aus dem Süden unserer Republik kommt das BiG-Album des Monats Oktober. Seit kurzem liegt das neue Album des Würzburger Musikers Jochen Volpert auf dem heimischen Plattenteller. Nach seinem gelungenem Debütalbum „50.1“ liegt nun mit „52.2“ sein Nachfolger vor – endlich.

Jochen Volperts Werdegang begann in Unterfranken, bei zahlreichen Jamsessions, regionalen Bühnenauftritten und als angesehener und gefragter Sideman und Gitarrist bei CD-Produktionen vieler unterfränkischer Musiker und Bands. Dabei reduziert er sein künstlerisches Wirken nicht nur auf den Blues, sondern umspannt seine Interpretationen bekannter Songs mit einem gelungen Mix aus Blues, Rock, Country und Soul.

Anläßlich seines Geburtstag zum halben Jahrhundert veröffentlichte er 2013 sein Debütalbum „50.1.“ das sofort großes Gefallen bei vielen Bluesliebhabern fand. Nun knapp 2 Jahre später gibt es mit „52.2“ den langerwarteten Nachfolger.

„Keine Experimente“ lautete 1957 ein Wahlslogan der CDU und zumindest so ähnlich sieht es bei seinem neuen Album aus. Mit der gleichen Bandbesetzung wie bei seinem Debütalbum nahm er vom 05.-07. September. 2014 bei Westend-Musik in Buchbrunn die „Session 52.2“ auf. Neben Jochen Volpert an der Gitarre sorgen Achim Gössl (Keys), Stefan Schön (Drums) und Joachim Lang (Bass) für den Sound der Band. Carola Thieme und Linda Schmelzer geben in dem Freundeskreis den Ton an bzw. verleihen der Band ihre Stimmen.

War das Erstlingswerk schon gelungen legt „52.2“ noch eine Schippe drauf. Beide Alben wurden Live eingespielt und sind bestückt mit hörenswerten Interpretationen weltbekannter Songs von Bob Dylan, The Rolling Stones oder auch Jay Hawkins oder auch George Harrison.

Insgesamt kommt das gesamte Album noch ausgeglichener und entspannter rüber als sein Vorgänger. Wieder zeigt Jochen Volpert eindrucksvoll das er ein Meister an der Gitarre ist – dies besonders bei den fünf Instrumentalstücken bei denen nur er und seine Gitarre im Mittelpunkt stehen.

Einen wesentlichen Anteil an diesem rund um gelungenem Album haben Carola Thieme und Linda Schmelzer die sich die richtigen Songs für ihre gefühlvollen und ausdrucksstarken Stimmen ausgesucht haben. Auch wenn die Songs in den Originalversionen von männlichen Musikern gesungen werden stehen die beiden Sängerinnen ihnen in nichts nach.

Und alles basiert auf dem sehr soliden Soundgerüst für das Achim Gössl, Joachim Lang sorgen und die kongenialen Partner für Frontmann Jochen Volpert sind.

Als Zugabe gibt es noch die „Session 4.15“ bei dem ausnahmsweise Steff Porzel das Gesangsmikro übernimmt und eine hörenswerte Interpretation des Spencer Davis Group  Songs „I’m a man“ abliefert.

Fazit:
Jochen Volperts neues Album „52.2“ ist eine uneingeschränkte Empfehlung für jeden Musikliebhaber, ob Rock, Blues oder Soul. Einfach ein richtig gutes Album aus Deutschland – mit einer ordentlichen Portion Blues. Was will man mehr?.

© Jochen Volpert
© Jochen Volpert

Albuminfo:
Musiker:
Bandbesetzung bei “Session 52.2
Jochen Volpert  g
C
arola Thieme   voc
Linda Schmelzer    voc
Achim Gössl    keys
Joachim Lang   b
Stefan Schön    dr

Bandbesetzung bei “Session 4.15”
Jochen Volpert    g
Steff Porzel   voc
Achim Gössl    keys
Thomas Gawlas    b
Peter Wirth    dr

Studio
Session 52.2 –  Westend-Musik
Session 4.15 –  Jam-Productions

Songs 12
Gesamtspielzeit: 60min.


Playliste Session 52.2:

1. Cissy strut (Instrumental)
2. Walk in my shadow
3. Gimme shelter
4. It‘s your thing (Instrumental)
5. I put a spell on you
6. Little Ghetto Boy
7. Something (Instrumental)
8. All along the watchtower
9. Walk in my shadow

Playliste Session 4.15
10. WürzBlues ( Instrumental)
11. I‘m a man
12. Can‘t stand my strat (Instrumental)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Content is protected !!