02/2015: Kris Pohlmann – Taylor Road

BluesRock for the road

Weiter empfehlen:

Pohlmann, Kris 01

Der in Düsseldorf lebende Kris Pohlmann wartet mit einem neuen Album auf, es nennt sich „Taylor Road“ und wird vertrieben von „Black Penny Records“, dem neuen Label von Kris Pohlmann.

Das Album hätte auch „My New Start“ lauten können, denn im vergangenem Jahr gab es in der Tat für Kris Pohlmann viele Veränderungen die einen vollkommenen Neustart mit sich brachten.

Bis Mitte des Jahres 2013 war er sieben Jahre mit seiner „Kris Pohlmann Band“ auf Tour und veröffentlichte gemeinsam mit Warren Richardson (b) und Elmar Stolley (dr) zwei Alben: „New Resolution“ (2009) und „One For Sorrow“ (2011).

Beide Alben zeichneten sich durch energiegeladenen BluesRock und gefühlvolle Bluesballaden aus und fanden nicht nur in der nationalen Bluesszene Beachtung.
Leider zeichnete sich 2013 ab das Warren Richardson aus beruflich Gründen der Band nicht mehr zur Verfügung stehen würde. So löste Kris die erfolgreiche BluesRockformation auf und entschied zukünftig Solo seine Musik unter die Bluesfreunde zubringen.

Gemeinsam mit Thomas Hannes, der bereits bei den ersten beiden Alben als Produzent mitwirkte, entschloss sich Kris einen Neuanfang zuwagen und das von Grund auf. Neues Outfit für die Homepage und den Bühnenshows, sowie eine grundsätzlich neue Ausrichtung seiner Musik – es soll noch rockiger werden.

Vom Neustart bis zur Veröffentlichung des Album sollten aber gut 1,5 Jahre vergehen,  davon 7 Monate mit intensiver Studioarbeit.  Aber was lange währt wird gut. Seit knapp 4 Wochen gibt es nun offiziell das neuen Pohlmann Album „Taylor Road„.

Ihm zur Seite stehen Daniel Guthausen (Ex – Drummer von Henrik Freischlader) und der junge Dennis Bowens am Bass und sorgen zukünftig für den richtigen Groove.

Zum Album:

Kris Pohlmann hat Wort gehalten, „Taylor Road“ ist das bisher rockigste Album das er bisher veröffentlicht hat. Er orientiert sich an Rocksongs im Stil der 70er und verfeinert diese Mischung bei 2 Songs mit etwas „Slow Motion“ – ansonsten ist der Sound wie auf dem Cover dargestellt, mit hohem Tempo über den Highway.

Gab es bei den beiden ersten Alben noch genügend Stücke mit denen sich auch Bluespuristen anfreunden konnten, sieht es bei „Taylor Road“ anders aus – hier dürften die Herzen der passionierten Freunde des handfesten BluesRock deutlich höher schlagen.

Man merkt dem Album an das Kris sich auf dem Weg „Back to the Beginning“ befindet, so sind deutlich Songelemente von Status Quo, ZZ Top, Gary Moore oder AC/DC hörbar. Kein Wunder sind es  jene Bands an denen sich Kris in seinen Anfängen orientierte.

Somit führt „Taylor Road“ zwar zurück zu seinem persönlichen musikalischen Anfang, bringt ihn in seiner musikalischen Entwicklung jedoch in eine neue Zukunft.

Zitat Kris: „Durch dieses Album habe ich die Liebe zur Musik intensiver gespürt als jemals zuvor. Ich kann es kaum erwarten herauszufinden wo dieser Weg hinführt.“ Dem ist nichts hinzuzufügen.

Fazit:
Mit seinem neuen Album „Taylor Road“ ist Kris Pohlmann ein ausgezeichnetes Album gelungen , das Freunden des Rock und des etwas kräftigeren BluesRock gleichermaßen gefallen dürfte.  Neben einem guten Sound und einer eingespielten Rhythm Section sorgen die große Dynamik Pohlmanns an der Gitarre und seine tolle Stimme für jede Menge gute Unterhaltung. Kaufempfehlung.

_Layout-Trennlinie-01

Pohlmann, Kris 02 Albuminfo:

Titel: Taylor Road
Musiker: Kris Pohlmann   (g, voc)
Daniel Guthausen   (dr)
Dennis Bowens    (b)
Label: Black Penny Records
Studio: TRESORFABRIK Duisburg
Songs: 11
Gesamtspielzeit: 58min

Playliste:

01:     Used To Be (5:59)
02:     Taylor Road (5:38)
03:     One Good Reason (4:53)
04:     Borrowed Time (3:17)
05:     Look The Other Way (6:47)
06:     Ain’t Crying For Yesterday (4:25)
07:     Taking Back What’s Mine (4:59)
08:     The Silence (4:45)
09:     Slow Motion (3:47)
10:     Tarantula (5:07)
11:      The Long Goodbye (5:46)
Alle Songs (Kris Pohlmann)

Mehr von Kris Pohlmann    Internet   –   Facebook   –   BiG Berichte

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Content is protected !!