BiG Award „Best Album 2016“: Tommy Schneller – „Backbeat“

Weiter empfehlen:

Zum dritten Mal wird im Rahmen der Vergaben der „BiG-Blues Awards“ eine Ehrengabe für das interessanteste Album vergeben das der BiG Redaktion 2016 zur Verfügung gestellt wurde.

Für das Jahr 2016 geht der BiG-Award „Best Album“ an den Osnabrücker Bluesmusiker, Saxophonist und Sänger Tommy Schneller der gleich mit zwei Alben im vergangenem Jahr auf sich und seine Band aufmerksam gemacht hatte. Der BiG-Award geht an das Album „Backbeat“ das bereits den Vierteljahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik  gewinnen konnte. Nicht minder interessant ist auch das Livealbum „Live in the City of Peace“ (Review) das im Spätherbst veröffentlicht wurde.

Der stets humorvolle und sympathische Vollblutmusiker kann auf eine mittlerweile fast dreißigjährige erfolgreiche Bühnenpräsenz zurückblicken.

Alles begann 1989 mit Christian Bleiming und den Boogie Boys und führte über zahlreiche Projekte (z.B. Bluesin’ the Groove) hin zum aktuellen Highlight, der „Tommy Schneller Band“.

So spielte er im Laufe der Jahre mit zahlreichen nationalen Musikergrößen wie Frank Biner, Richard Bargel, Tom Vieth oder auch mit internationalen Musikern wie Red Holloway,  Larry Garner oder auch Harry „Sweets“ Edison (†).

Mit seiner aktuellen Band läuft Tommy Schneller zur Höchstform auf. Neben Tommy Schneller am Saxophone und Mikro gehen Jens Filser (g,voc), Gary Winters(trum), Raphael Becker Foss  (dr), Dieter Kuhlmann (trom), Maik Reishaus (b) und Helge Adams (keys) – allesamt Garanten für beste Unterhaltung.

Somit geht der BiG Award „Best Album 2016“ an Tommy Schneller und seine Band.

Herzlichen Glückwunsch

Michael Jungbluth
BiG -Redaktion

Weiterhin bedankt sich die BiG Redaktion auf diesem Wege für alle bereitgestellten Alben und wünscht den Musikern und Verlagen weiterhin viel Erfolg.

Hier das Review des Albums „Backbeat“

Schneller, Thomas 02

Mit seinem mittlerweile sechstem Studioalbum meldet sich der Osnabrücker Saxophonist und Sänger Tommy Schneller bei seinen Fans zurück – und das gleich mit einem Doppelalbum. Auf dem aktuellen Album „Backbeat“ aus dem Hause „timezone records“  gibt es auf CD 01 zehn Songs in englischer Sprache und auf der Bonus CD einen Sechserpack  ala „Songs auf gut Deutsch“. Die drei bluesgetränkten deutschsprachigen Songs gibt es einmal als Studioversion und häppchengerecht für Radiosender in gekürzter Fassung.

Mit seinem neuen Album „Backbeat“ wird Tommy Schneller nicht nur bei dem zurückliegenden CD-Release Konzert im Rosenhof (Osnabrück) Liebhaber guter Musik begeistern. „Backbeat“ ist gespickt mit Songs die zwischen erdigem Blues und funkigem Rhythm & Blues ihr musikalisches Zuhause haben.

Tommy Schneller ist nicht nur ein ausgezeichneter Musiker, er ist auch ein Entertainer der sein Publikum mitreißt und mit einem Gefühl nachhause schickt etwas Großes erlebt zuhaben.  Gelernt hat er dies auf zahlreichen Touren durch kleine Clubs und auf großen Festivals – rund im Osnabrück,  in Europa und der USA. Es war ein weiter Weg mit allen Höhen und Tiefen den er zurücklegen musste um den Status einer der besten Blues Saxophonisten Europas zu erreichen.

Mit „Backbeat“ legt Tommy Schneller nun ein Album vor das international für Anerkennung und vor allem für Aufsehen sorgten dürfte.  Das Album enthält ausschließlich Eigenkompositionen, von denen einige in der Küche der Familie Schneller entstanden.

Der „Backbeat“ ist für Tommy Schneller die Seele  der Musik ist. Das ist der Rhythmus, wo er einfach mit muss. Und so ist der Groove aller Songs die er gemeinsam mit seiner Band und Gastmusikern in der „Mühle der Freundschaft“ in Bad Iburg zum Ende letzten Jahres eingespielt hatte.

Wenn es bluesig wird dann zeigt vorrangig Jens Filser sein gekonntes Saitenspiel an der Gitarre – wird es funkig und die Füsse beginnen zu Wippen dann gibt es Gitarre und einen tollen Bläsersatz mit einem richtig fetten Rhythmus der tief unter die Haut geht.

„Backbeat“ ist ohne Zweifel ein hervorragendes Album von Tommy Schneller und seiner Band. Mit einem mitreißenden Sound, großer Spielfreude und einem Frontmann der es versteht tolle Songs zu schreiben und diese mit seinen Freunden auf einen Tonträger zubringen. So macht seine Musik nicht nur bei seinen Livekonzerten riesigen Spaß sondern auch auf dem heimischen Plattenteller.

Absolute Kaufempfehlung!!

_Layout-Trennlinie-01

Albuminfo:

Schneller, Thomas 01Musiker:
Tommy Schneller   voc, sax
Jens Filser   bvoc, g, mand
Gary Winters    trob, horn
Dirk Schaadt    keys
Maik Reishaus   b
Bernhard Weichinger    dr  on Track 2-7 und 10-12
Tim Zimmermann   perc
Raphael Becker Foss dr     on Track 1,8,9
Dieter Kuhlmann  tromb
Dorrey Lin Lyles   voc
Label: timezone Records (Bereitstellung)
Songs: 16
Format: Doppel-CD

Playliste CD 01:
01.   Backbeat 4:51
02.   Trust In Yourself 4:36
03.   I Know What You’re Thinking 5:07
04.   Tipsy’s 5:03
05.   Barefootin‘ 3:30
06.   Let Your Soul Shine 4:4
07.   Cold Attitude 5:50
08.   The Sun Is Shining Again 5:08
09.   Love Is the Key 4:26
10.   Tryin‘ To Let Go 4:57

Playliste CD 02:
01.   Arschkalte Art 5:50
02.   Lass Die Seele Fliegen 4:41
03.   Laut Hör Ich Dich Denken 5:08
04.   Arschkalte Art 3:47    (Radioversion)
05.   Lass Die Seele Fliegen 3:37    (Radioversion)
06.   Laut Hör Ich Dich Denken 3:38    (Radioversion)

Layout - Trennlinie 01

Der offizielle Trailer zum Album:


error: Content is protected !!