CD Review: Blues Company – X-RAY Blues

Weiter empfehlen:

Chicago Blues from OTown

Blues Company - XrayBandvita:
Blues Company wurde 1976 von Todor Todorovic und Christian Rannenberg gegründed und gehört somit zu den zu den deutschen Bluesbands die am längsten aktiv sind.

Über 20 Alben (Vinyl und CD) hat die Osnabrück (OTown) beheimatete Band veröffentlicht, von denen einige zu den erfolgreichsten Bluesveröffent- lichungen in Deutschland gehören.

Im Herbst kommt das neue Album der Blues Company auf den Markt, aufgenommen im Studio „Mühle der Freundschaft“ in Bad Iburg , in dem auch das letzte Album „OTown Groove“ aufgenommen wurde.

Das Besonders an „X Ray Blues“ ist das die Songs „Live“ aufgenommen wurden. Neben der besonderen Dynamik kann der Fan gewiss sein, das er die gleiche Songqualität erleben kann, wenn BC auf der Bühne steht.

Neben Todor Todorovic (voc, g) sind wieder Mike Titre (voc, g), Florian Schaube (dr) und Arnold Ogrodnik (b). Unterstützt wird die Band von den „Fabulous BC Horns“ mit Dimitry Suslov (sax) und Uwe Nolopp (tr). Als Gäste wirkten die zwei Backgroundsängerinnen Soul Sistaz, Arthur Marzukowski Tuba), Tjitte Knol (washboard) und Marius Bos (Akkordeon) mit.

Zum Album:

„X Ray Blues“

Das Album startet von Null auf 100 mit „Chicago Sound from O-Town“ – man hat das Gefühl das die Band es nicht erwarten kann ihr neues Album zu präsentieren. In „The Blues been good to me“ gibt Todor klar zu verstehen, was der Blues ihm bedeutet und was er ihm zu verdanken hat .

Bei „Big Legged Woman“ steigen zum erstenmal die „Fabulous BC Horns“ in die Band ein, bereits beim zweiten Song gibt es feinsten Chicago Blues – Bläser, feinstes Gitarrenspiel und ein satter Groove der einen mitreißt.

If i only Could“ ist ein Song der unter die Haut geht, schönes Saitenspiel und eine gefühlvolle Stimme sorgen für Gänsehaut pur. Der Song reiht sich in die zeitlosen Songballaden der Band wie Cold Rain, Silent Night oder I’m Just An) Old Blues Singer“ ein, ein Song den man immer wieder hören kann.

Mit „The Mirror“ ist die Verschnaufpause erst einmal vorbei weiter geht es Chicago-Sound. Für eine Abwechslung sorgt bei „A Little bit of that“ das musikalische Zusammenspiel zwischen Slidegitarre und Tuba, hat was. -))

Wer den Song schreibt soll ihn auch singen, so bei „Smoking Gun“ geschrieben von Mike Titre das Mikro. Es gibt BluesRock der eine mitreißt.

You drive me crazy “ ist ohne Zweifel einer der Songs die aus dem neuen Album besonders hervorstechen, Blues wie man ihn liebt. Entspannt, aus ausgereiftes Gitarrenspiel – einfach nur Klasse.

Für den Song „Uh Wee Baby“ verlässt die Band die „Tour de Chicago“ und packt die Slidegitarre aus und lässt im Song „Bon ton Roulez“ Akkordeonklänge mit einfliessen. . Die Band zeigt das sie auch Folkblues zu… ,

Mit „Sugar Daddy“ gibt es den zweiten Song den Mike Titre zum Album „XRay Blues“ beisteuert, BluesRock mit Harp , Gitarren

„Blues verändert sich ständig – und bleibt gerade dadurch lebendig“ so eines der Motto der Band und diese interpretiert die zwei folgenden Songs auf ihre … . „Kiss“

„Albatross“ von Peter Green ist eine Maßstab an denen sich Gitarristen messen lassen. Todor spielt

Bei „Summertime“ ist noch einmal Robert Kretzschmar hören. Schön das sich die Band auf diese Weise von ihrem langjährigen Freund und Saxophonist bei den „Fabulous BC Horns“ verabschiedet, der im letzten Jahr überraschend verstorben ist.

Blues Company - XraySongliste
01. The Blues been good to me (4:28)
02. Big Legged Woman (4:50) *
03. If i only Could (4:55) **
04. The Mirror (4:04)
05. A Little bit of that (4:26)
06. Smoking Gun (3:40) *
07. You drive me crazy (6:14) **
08. Uh Wee Baby (6:04) *
09. Bon ton Roulez (5:23)
10. Sugar Daddy (6:08) **
11. Kiss (5:18)
12. Albatross (5:15)
13. Summertime

* Anspieltip
** Muß fürs Bluesarchiv

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Content is protected !!