CD Review: Otis Spann – The Hard Way

Spann is Blues

Weiter empfehlen:

Wenn man heute in Gesprächen über Musiker spricht die den Blues wesentlich geprägt haben, fällt kurz über lang der Name des Bluespianisten Otis Spann.

Spann, Otis - The Hard Way 01 Otis Spann (1930-1970) war viele Jahre Mitglied der Muddy Waters Band, arbeitete erfolgreich als Studiomusiker bei Chess Records, unter anderem für Howlin‘ Wolf, Bo Diddley, Chuck Berry und vielen weiteren Musikgrößen.

Das vorliegende Doppelalbum umfasst insgesamt 33 Songs die Otis Spann teilweise mit dem „Who is Who“ der amerikanischen Bluesszene aufgenommen hatte, so z.B. B.B. King, Willie Dixon, Muddy Waters, Walter Horton, Robert Lockwood Jr. und anderen. Aufgenommen wurde die recht umfangreiche Sammlung am 23. August 1060 in New York City, die vier beigefügten  Bonustracks stammen aus der Zeit 1954-1956 und wurden in Chicago aufgenommen.

Das hörenswerte Doppelalbum ist ein Muss für jeden Sammler und gut sortiertes Bluesarchiv. Mit seinen über 30 Songs die komplett im 24BiT Format neugemastert wurden gibt das Albums einen tiefen , wenn auch keinen gesamtumfassenden Einblick in die Solokarriere des begnadeten Bluespianisten Otis Spann, der auch heute noch als einer der besten Vertreter des Chicago Blues gilt.

Spann, Otis - The Hard Way 01Albuminfo:
Titel: The Hard Way
Musiker:
Otis Spann     piano, voc
Robert Lockwood Jr     g, voc
„St, Louis Kimmy“ Oden    voc, bvoc
BonusTracks:
Otis Spann     piano, voc
B.B. King, Muddy Waters, Robert Lockwood Jr    g
Fred Below     dr
George Smith      harp
Willie Dixon     b

Songs:
33
Gesamtspielzeit: 133.46 min
Label: Soul Jam Records
Bereitstellung    Inakustik

Playliste:
01.   The Hard Way 5:04
02.   Take a Little Walk with Me 3:28
03.   Otis in the Dark 4:36
04.   Little Boy Blue 3:42
05.   Country Boy 4:27
06.   Beat-Up Team 6:00
07.   My Daily Wish 4:29
08.   Great Northern Stomp 4:17
09.   I Got Rambling on My Mind (No. 2) 4:05
10.   Worried Life Blues 4:20
11.   It Must Have Been the Devil 3:44
12.   Otis Blues 4:16
13.   Going Down Slow 3:58
14.   Half Ain’t Been Told 4:42
15.   Monkey Face Woman 4:56
16.   This Is the Blues 3:10
17.   Evil Ways 3:51
18.   Come Day, Go Day 4:11
19.   Walking the Blues 4:56
20.   Bad Condition 4:21
21.   My Home Is in the Delta 3:13
22.   Instrumental Boogie (Aka „Spann and Bob“) 3:21
23.   Cow Cow Blues 4:16
24.   Talkin‘ the Blues 5:44
25.   Baby Child 4:28
26.   One Doggone Reason 2:43
27.   Strange Woman Blues 3:54
28.   It Hurts Me Too 4:57

Bonus Tracks:
29.   The Girl I Love 3:48
30.   It Must Have Been the Devil (Original Version) [Bonus Track] 2:44
31.   Five Spot (Bonus Track) 2:46
32.   I’m Leaving You (Bonus Track) 2:43
34.   I’m in Love with You Baby (Bonus Track) 2:36

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Content is protected !!