JL Fulks – On down the road (ep)

Weiter empfehlen:

jl-fulks-01Eine richtig gute Visitenkarte liefert der junge Gitarrist und Sänger JL Fulks mit seiner EP „On down the road“ ab. Mit 5 ausgesuchten Songs und einem Ritt quer durch mehrere Bluesstile stellt sich der 1990 in Greenville, South Carolina Bluesgitarrist mit einigen bemerkenswerten Songs vor.

Bereits der Opener „The River“ dürfte bei einer Blues & Rock Party für richtig Stimmung sorgen und ist einer der Highlights der Silberscheibe.
Richtig gefühlvollen Slowblues mit einem feinen Gitarrensolo und für mich der beste Song ist der Longplayer des Albums ist „I Believe In Love“ – hier fühlt man hautnah den Blues. Mit „Honey, Ain’t That Love“ gibt es einen Shuffle der die Füsse wippen lässt.

Bei „On Down The Road“ hat sich JL Fulks Verstärkung von der britischen Insel geholt und zwar Matt Schofield der dreimal den British Blues Award (2010-2012) gewinnen konnte.
Nach dem abwechslungsreichen Gitarrenspiel der beiden Topmusiker gibt es zum guten Schluss noch ein Instrumentalstück dessen Song einen Touch griechischen/orientalischen Sound mitschwingen lässt.

„On down the road“ ist eine feine musikalische Visitenkarte von Jeffrey Lynn Fulks, die auf eine Fortsetzung hoffen lässt. Den Jungen sollte man im Auge behalten.

jl-fulks-01Playliste:
The River   3:44
On Down The Road  4:25 Matt Schofield On Down The Road Blues
I Believe In Love   8:58
Honey, Ain’t That Love   4:02
Phrygian Dance   5:20

.

JL Fulks in Video


error: Content is protected !!