Marius Tilly – Nebula Rising

Unterwegs auf neuen Wegen

Weiter empfehlen:
Tilly, Marius - Nebula Rising 01
© Sting Commander/MiG Records

Am 22.04.2016 veröffentlicht Marius Tilly unter dem Mantel des MIG Labels sein erstes Soloalbum. Bereits bei den ersten Tönen seines dritten Albums „Nebula Rising“ wird klar das Marius Tilly die Gefilde des BluesRock verlassen hat und auf neuen musikalischen Wegen unterwegs ist, genauer in Richtung Alternative und Rock.
Neben dieser wesentlichen Änderung ändert sich auch einiges mehr. So gibt es die 2009 gegründete „Marius Tilly Band“ nicht mehr, denn der Zusatz „Band“ wurde aus dem Namen gestrichen. Das war es aber auch schon alles mit der Namensänderung denn die Bandbesetzung mit Benjamin Oppermann am Bass und Maximilian Wastl am Schlagzeug bleibt weiterhin bestehen, auch wenn Hajo Schüler bei den Aufnahmen im Studio mit von Partie war.

Das Album wurde im Horus-Sound-Studio in Hannover aufgenommen, es gehört Frank Bornemann der 1969 die Artrockgruppe Eloy gegründet hatte und ist bei „Nebula Rising“ nicht nur Verleger sondern auch Tillys Mentor – und das hört man dem Album deutlich an.

Die 12 Eigenkompositionen gehen in die Stilrichtung von The Black Keys, Jack,, White oder auch Robert Plant und bringen eine Spielzeit von knapp 46 Minuten mit sich. Das rote Leitfaden des Album ist der „Weltraum“ und lässt sich mit einem Zitat Tillys am besten wiedergeben: „Die Lyrik wirft von außerhalb einen Blick auf unsere Welt.“

Der „neue“ Marius Tilly dürfte für eingefleischte Bluesenthusiasten keine leichte Kost sein, aber ein Blick über den Tellerrand des Blues lohnt sich immer – und das auch bei „Nebula Rising“.

Tilly, Marius - Nebula Rising 01Albuminfo:
Titel: Nebila Rising
Musiker:
Marius Tilly     voc, g
Benjamin Oppermann     bvoc, b
Hajo Schüler     dr
Label: MIG Records/String Commander
Veröffentlichung: 22.04.2016
Songs: 12
Spielzeit:

Playliste:
01.   Dinosaur    03:24
02.   Danger    03:15
03.   Vespa    04:12
04.   Colder Below    04:47
05.   Animal Serenade    03:36
06.   Palooza You    03:38
07.   Solar Woman    02:49
08.   Orion    06:10
09.   Slender Man    03:23
10.   Revel outer Space     03:04
11.   Son of a Siren     03:36
12.   Nebula Rising     04:12

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

error: Content is protected !!