Neu aufgelegt: Simo – „Let Love Show The Way“

Weiter empfehlen:

Simo - love show the way 01

„‚Let The Love Show The Way‘ ist definitiv ein magisches Album‘.“, so JD. „Der Vibe des Big House, Duanes Gitarre, all die Shows, die wir bislang gespielt haben, unsere Techniken, die wir auf Tour verfeinert haben, führten dazu. Es war eine Verkettung sehr glücklicher Umstände.“ Und so verwundert es nicht, dass SIMO’S neues Werk eigentlich gar so nicht geplant war. Als die Band nach Macon reiste, hatte sie ein komplett anderes Repertoire im Gepäck, das von der Mascot Label Group bereits abgenickt wurde und veröffentlicht werden sollte. Hier sollten nur ein paar Bonustracks für die Deluxe Edition des Albums entstehen.

Doch als die Band mit Toningenieur Nick Worley, der lediglich mit einem mobilen Mischpult ohne jegliche Effekte ausgestattet war, vor den Reglern stand, sprang der Funke des Hauses über und brannte mehr als ein Dutzend Tracks in weniger als 48 Stunden darin ein. Sobald sie die rohe und elektrifizierende Intensität des Mixes gehört hatten, dachten SIMO nicht zweimal darüber nach, die ursprünglichen Songs links liegen zu lassen und mit dem weiterzumachen, was sich plötzlich so richtig anfühlte. “Als Produzent hätte ich selbst nicht mehr in den Spiegel sehen können, wenn wir diese Songs nicht genommen hätten.”, erklärt JD. “Es fühlte und hörte sich besser an als alles, was die Band je zuvor gespielt hatte. Also beschlossen wir, das ursprüngliche Material zu verwerfen und uns nur noch auf das zu konzentrieren, was wir im Big House aufgenommen hatten.”

Das Album an diesem geschichtsträchtigen Ort aufzunehmen ist gleichzeitig eine Hommage an die musikalischen Pioniere, die JD lange Zeit seines Lebens verehrt hat. Nachdem man sich dann noch die Single „Please“ angehört hat, mit der die Band ihr musikalisches Können unter Beweis stellt, bekommt man noch mehr Lust die Jungs live zu hören. Glücklicher Weise ist dies möglich, da sie im Juli bei vier Konzerten in Deutschland zu hören sein werden.

Ab kommender Woche zu hören im BiG-Radio

Texte und Album bereitgestellt von DIE 4MA

error: Content is protected !!